Winterurlaub
am Wolfgangsee

Unterkunft buchen

Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Gesamtpreis:
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

/ Schneeschuhwanderung am Wolfgangsee

Schneeschuhwanderung am Wolfgangsee

Der Wetterbericht für Samstag Mitte März: strahlend schön. Nach den vergangenen Wochenenden, die eher grau und trüb waren, muss das genützt werden. Skifahren oder einfach eine Winterwanderung in der Sonne? Nein, heute testen wir etwas Neues: eine „Schneeschuhtour“.

Gesprochen haben wir ja schon ein paar Mal darüber. Gesagt getan.

Mit dem PKW fahren wir die Mautstraße hinauf auf die Postalm. Auf dem größten Hochplateau Österreichs, auf ca. 1.200 m Seehöhe, warten perfekte Bedingungen auf uns. Tiefblauer Himmel und frisch angezuckerte Winterlandschaft, einfach herrlich.

Als Anfänger haben wir noch keine Ausrüstung. Kein Problem - die ist hier im Skigebiet schnell zu leihen.

Der Blick auf die perfekt präparierte Piste bei der Gschlösslbahn, macht Lust, sich doch Skier auszuleihen und ein paar Mal herunterzuwedeln.

Beim Sport Girbl leihen wir uns die Ausrüstung aus, viel benötigt man nicht, Schneeschuhe und Stöcke, dann kann es auch schon losgehen.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Wir starten am oberen Parkplatz (P3) und tragen die Schneeschuhe vorerst ein Stück den geräumten Winterwanderweg entlang. Nach einigen Metern „schnallen“ wir uns die Schneeschuhe an die Füße. Die ersten Schritte sind sehr ungewohnt. Da uns einige Spaziergänger schon skeptisch ansehen, starten wir ins Gelände.

Wir nehmen und den Windkogel vor. Es ist herrlich einfach querfeldein die ersten Schritte in unberührte Winterlandschaft zu setzen. Die Schneedecke ist mit „Firn“ bedeckt und glitzert in der Vormittagssonne.

Schnell bemerken wir, dass das Stapfen im Schnee anstrengender ist als es aussieht. Aber wir stapfen weiter Richtung Gipfel. Nach ca. 1 Stunde erreichen wir diesen und werden mit einer traumhaften Aussicht auf die umliegende Bergwelt belohnt. Auch den Wolfgangsee, der teilweise noch mit einer dünnen Eisschicht bedeckt ist, können wir von hier oben sehen.

Runter geht’s ein bisschen flotter, wenn auch nicht so hurtig, wie bei den Tourengehern, die bei uns vorbeiwedeln.

Unten angekommen haben wir uns eine Jause verdient. Die vielen bewirtschafteten Hütten auf der Postalm laden alle zum Rasten und Sonne tanken ein. Wir entscheiden uns für die Stroblerhütte. Unsere Kraftreserven sind mit einem Riesengermknödel schnell wieder aufgeladen.

Dabei planen wir schon die nächste Schneeschuhwanderung, da wird ein weiterer Gipfel in Angriff genommen.

Specials und Angebote

Strobl

Postalm Wanderhochplateau

Auf der großzügig ausgebauten Bergstraße erreichen Sie in kurzer Zeit die Freiheit der Berge. Kaum ein anderes Gebiet, das über so ...

mehr dazu
St. Gilgen

Skiberg Zwölferhorn

Auch im Winter ein Erlebnis. Die grenzenlose Fernsicht am schönsten Aussichtsberg des Salzkammerguts, dem Zwölferhorn in St. Gilgen. Traum ...

mehr dazu