Wassersport am
Wolfgangsee

Unterkunft buchen

Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Gesamtpreis:
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

/ Ein Tauchgang im Wolfgangsee

Ein Tauchgang im Wolfgangsee

... bietet für Taucher meist beste Sichtverhältnisse und äußerst interessante Tauchreviere. Aufgrund der schönen Lage wird der See von zahlreichen Freizeitsportlern und Erholungssuchenden genützt.

1. Franzosenschanze/
Parkplatz Abersee

Bereich entlang der Wolfgangsee-Bundesstraße zwischen St. Gilgen und Strobl von km 31,1 bis km 31,9 (Bucht Gasthaus Gamsjaga). Langgezogener Parkplatz mit angrenzender Liegewiese direkt am Seeufer. Sehr schöner Tauchplatz mit stellenweise steil abfallendem Seegrund mit felsigen Strukturen versunkenen Bäumen usw. Fürbergbucht/ Falkensteinwand Bereich von der Schiffsanlegestelle Fürberg bis hin zur nordwestlichen Seite der Falkensteinwand. Die Fürbergbucht ist ein Naturjuwel der besonderen Art – nützen Sie diese so ruhig und unauffällig wie möglich. Der Bereich Falkensteinwand ist nur über einen ca. 300 m langen Fußmarsch erreichbar. Er gilt als einer der schönsten, aber auch anspruchsvollsten Tauchplätze. (steil abfallende Felswand mit Überhängen)

2. Marineschule

In Ried, einem Ortsteil von St. Gilgen, welcher nur über die Ortschaft St. Wolfgang erreicht werden kann, eröffnete 1911 Kaiser Franz Joseph die von ihm erbaute Marineschule. Während des 2. Weltkrieges war hier eine Kadettenanstalt der deutschen Kriegsmarine eingerichtet. Kleine Kriegsschiffe zur Ausbildung der Kadetten wurden vor Anker gelegt. Heute ist die ehem. Marineschule ein Mädchenpensionat für Hauswirtschaftsleiterinnen. Im See vor der Marineschule hat man bis heute bereits mehr als 200 Marinedolche mit Elfenbeingriffen und vergoldeten Messerscheiden gefunden. Ein Safe in 15 m Tiefe wurde einst von Feuerwehrtauchern aus Linz gesprengt, dabei wurde der gesamte Inhalt leider vollkommen zerstört.

3. St. Gilgen

Bei Stockach steht in 20 m Tiefe ein fast 15 m hoher Baum senkrecht im Wasser.

4. Fürbergbucht/ Falkensteinwand

Der Bereich Falkensteinwand ist entweder über einen ca. 300 m langen Fußmarsch vom Gasthof Fürberg, weg in Richtung St. Wolfgang erreichbar oder per Elektroboot von St. Gilgen aus. Er gilt als einer der schönsten, aber auch anspruchsvollsten Tauchplätze (steil abfallende Felswand mit Überhängen). Als Laichschutzzone gesperrt vom 15. März bis zum 10. Mai! Die imposante Falkensteinwand ist schon von weitem zu erkennen und ein optisches Wahrzeichen der Region. Zur kleinen Wand kann man (über Winkl) mit dem Auto gelangen. Man darf sich dann allerdings nicht zu gut sein, denn ein paar Meter bergauf und ab darf man seine Ausrüstung dann schon schleppen. Getaucht wird dann von der flachen Bucht aus rechtswärts zu einer schön zerklüfteten Wand. Die große Wand ist nur mehr mit dem Boot zu erreichen. Der Bootsverleih Engel in St. Gilgen bietet sich hier als "Transfershuttle" an. Sie hat auf ca. 30 m ein kleines Plateau, auf dem sich das herabfallende Gestrüpp noch eine kleine Pause gönnt, bevor es dann in die dunkle Tiefe weitergeht.

5. Franzosenschanze

In 42 m Tiefe lag früher ein amerikanischer Panzer, er wurde aber mittlerweile geborgen. Die Stelle, an der er früher lag, findet man relativ schnell, wenn man von der kleinen Brücke mit den zwei Betonrohren dem fünf Meter daneben führenden Trampelpfad folgt. Direkt an der Einstiegsstelle befand sich das Kriegsfahrzeug.

6. Strobl

Bei Strobl ist der See ein relatives Seichtgewässer, die Flora ist mittelmäßig, der Fischbestand jedoch sehr gut.

7. Fürberg

Viele Bäume liegen in geringer Tiefe, das Wasser ist kristallklar.

Der See friert im Winter manchmal zu. Die Fremdenverkehrsorte konzentrieren sich am Nordufer. Das Südufer ist unbebaut, stark bewaldet und sehr steil, unter Wasser bis 90 m abfallend.

Heimische Fischarten:

Seesaibling, Reinanke, Maräne, Seeforelle, Hecht, Zander, Barsch, Aal, Aalrute, Brachse, Aitel u.a. Weißfischarten

Wichtige Hinweise über Besonderheiten/Gefahren:

  • Vorsicht vor Linienschiffen, Segelbooten und Surfern!
  • Sollten Sie beim Tauchen einmal Waffen finden, diese bitte NIEMALS BERÜHREN und bitte UNBEDINGT MELDEN, ansonsten drohen hohe Geldstrafen!
  • ACHTUNG: Tauchverbot vom 15. September bis 15. April Zwischen 15. September und 15. April jeden Jahres herrscht an der Franzosenschanze sowie an den Einstiegen der größeren Parkplätzen generelles Tauchverbot. Direkt in St. Wolfgang darf nur mit Genehmigung getaucht werden.

Tauchstation Wolfgangsee

St. Wolfgang im Salzkammergut

Tauchstation Wolfgangsee

geführte Tauchgänge, Tauchkurse, Tauchschule

mehr dazu