Wandern & Pilgern
Kraft Tanken am Wolfgangs

Unterkunft buchen

Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Gesamtpreis:
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Die hier von Ihnen angegebenen Daten (Name, E-Mail Adresse, Inhalt Ihrer Anfrage) werden von der Wolfgangsee Tourismus GmbH nur für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet. Die Daten werden nur in dem Fall weitergegeben, falls Ihre Anfrage direkt einen touristischen Leistungsträger betrifft und nur von diesem beantwortet werden kann. Weitere Infos auch in unserer Datenschutzerklärung.

/ Straubing

Straubing

Zwiebelturm, Backsteinturm, kleine und große Türme in unterschiedlichen Farben: Straubings Turmlandschaft ist vielfältig und grüßt den Besucher schon von weitem. Und jeder der Türme gehört zu einer prachtvollen Kirche, einem beeindruckenden Bauwerk.

So überragt der gotische Stadtturm als Wahrzeichen Straubings den Ludwigs- und Theresienplatz im Zentrum der Stadt.

Er diente sechshundert Jahre lang als Wachturm für Feuer- und Feindesgefahr und kann heute im Rahmen von Führungen besichtigt werden. Von oben bietet sich ein herrlicher Ausblick über Straubing und Umgebung.

 

Rund um den Stadtturm laden auch zahlreiche sehenswerte Kirchen zu Gebet und Besichtigung ein. Die Stadtpfarrkirche St. Jakob (geöffnet wieder ab Dezember 2013) ist ein imposantes Beispiel der niederbayerischen Backsteingotik und beherbergt Kunstwerke aus sechs Jahrhunderten, darunter das Mosesfenster nach einem Entwurf von Albrecht Dürer.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Und Straubing hat noch eine weitere bedeutende gotische Hallenkirche zu bieten: Die Klosterkirche der Karmeliten, Hl. Geist, einst Hofkirche der Wittelsbacher in Straubing. Sie ist durch das Gnadenbild der „Muttergottes von den Nesseln“ auch Wallfahrtskirche.

Ein paar Schritte davon entfernt bezaubert das barocke Kleinod der Ursulinenkirche, das letzte gemeinsame Werk der Gebrüder Asam, durch die einzigartige Verbindung von Architektur, Stuck und Malerei.

 

In der Altstadt Straubings, rund einen Kilometer östlich des heutigen Zentrums, erwartet Sie das großartige Kirchen- und Friedhofsensemble von St. Peter. Es umfasst die romanische Basilika St. Peter, drei gotische Kapellen und einen der schönsten historischen Friedhöfe im deutschsprachigen Raum.Auf dem Kirchhügel von St. Peter siedelten bereits die Kelten, Römer und Bajuwaren.

 

Wie sie hier gelebt haben, das zeigen die verschiedenen Abteilungen des Gäubodenmuseums. Sein Glanzstück: Die Römerabteilung mit dem weltberühmten Römerschatz (geöffnet Dienstag bis Sonntag 10.00 bis 16.00 Uhr).