Herbst am Wolfgangsee

Unterkunft buchen

Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Gesamtpreis:
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Die hier von Ihnen angegebenen Daten (Name, E-Mail Adresse, Inhalt Ihrer Anfrage) werden von der Wolfgangsee Tourismus GmbH nur für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet. Die Daten werden nur in dem Fall weitergegeben, falls Ihre Anfrage direkt einen touristischen Leistungsträger betrifft und nur von diesem beantwortet werden kann. Weitere Infos auch in unserer Datenschutzerklärung.

Glöckler rund um den Wolfgangsee

Die Glöckler sind ein fixer Bestandteil der traditionellen Veranstaltungen am Wolfgangsee.

Lauf der Glöckle: in der letzten Raunacht laufen sie Achter und Kreise. Die Glöckler sind einheimische Burschen, weiß gekleidet, sie tragen ein rotes Bündel, eine schwarze Zipfelhaube und schwarze Schuhe. Um ihren Leib tragen sie einen schwarzen Gürtel mit der Glocke.

"D'Glöckler sind da!": Gewissermaßen die Vorhut des Glöcklerlaufes bilden die drei "Klingler". Die Bekleidung ähnelt einem der Glöckler - nur ohne Kappen - und mit der Aufgabe versehen, ihren mit Fransen und einer Glocke verzierten Klingelbeutel mit Geldspenden zu füllen. Mit dem Ruf "D`Glöckler sind da!" kündigen sie ihre Gefährten an und sorgen im selben Atemzug für genügend Platz.

Sie kommen und leuchten! Der "Vorläufer" mit einem prächtigen, sich drehenden Stern als Kappe, führt den Zug der Glöckler an. Zwei "Kraxengeher" sind weitere Figuren bei diesem Lauf. Die Aufgabe, der ebenfalls ganz weiß gekleideten Kraxengeher besteht darin, dass diese nach ausgegangenen Kerzen in den Glöcklerkappen Ausschau halten und diese wiederum flink anzuzünden haben.

Glöcklerläufe

Die Website verwendet Cookies.