Osterzeit am Wolfgangsee

Eine ganz besondere Stimmung bringen die Bräuche am Wolfgangsee um die Osterzeit.

Der Palmsonntag: Es wird dabei an den Einzug Jesu Christi in Jerusalem gedacht und zum Zeichen seines Königtums jubelte das Volk ihm zu und streute Palmzweige. Am Wolfgangsee finden in allen Orten Palmprozessionen statt und die mitgebrachten Palmbuschen werden geweiht. Diese werden nach alter Tradition gebunden. Man verwendet einen Haselnussstock und verziert diesen mit einem Buschen aus: Buchsbaum - Palmkätzchen - Espenzweige - Stechpalme - Segenbaum - Wachholder

Die Ratscherbuben:Am Karfreitag und am Karsamstag haben die Ratscherbuben ihre großen Auftritte. Sie übernehmen das Läuten der Glocke indem Sie mit Ihren Ratschen an die Gebets-und Gottesdienstzeiten erinnern. Sie gehen auch von Haus zu Haus und erinnern die Menschen an das Leiden und Sterben Jesu Christi. Belohnt werden sie dafür mit Süßigkeiten, Eiern und Geld.

Am Ostersonntag findet bei den Gottesdiensten eine Speisensegnung statt. Gesegnete Speisen (Fleisch, Brot, Eier etc.) werden dann im Kreise der Familien verspeist. Und natürlich kommt zu den Kindern der Osterhase!

© ©WTG

Osterveranstaltungen