SucheSuchen
Schließen

Schmausen mit Aussicht: Die besten Plätze am Wolfgangsee mit einer traumhaften Aussicht

... für KAISERSCHMARREN

Der Kaiserschmarren ist eine der beliebtesten Süßspeisen Österreichs. Er wird seinem Ruf wohl auch gerecht – fluffig, süß, warm und eine Nachspeise für die Seele. Es gibt nichts Besseres, als einen Kaiserschmarren, umgeben von imposanten Bergen und türkisblauem Wasser, zu genießen. Deshalb hier die schönsten Orte rund um den Wolfgangsee, wo der Schmarren, dank wundervoller Aussicht, noch besser schmeckt.

Tipps für dein perfektes Kaiserschmarren-Erlebnis

Ob direkt am Wolfgangsee auf einer Seeterrasse oder auf dem Berggipfel oberhalb des Wolfgangsees in einer urigen Almhütte. Hier geben wir dir Ausflugtipps für dein perfektes Kaiserschmarren-Erlebnis.

Die kleine Bucht in Fürberg bei St. Gilgen ist wohl ein Ort zum Verlieben. Das türkisblaue Wasser, der schmale Uferweg, die Falkensteinwand, die aus dem Wasser in die Höhe ragt, faszinieren und lassen Besucher sowie Einheimische staunen. Direkt am Ufer der Bucht befindet sich das Hotel Gasthof Fürberg. Hier kann man einen Kaiserschmarren direkt am See mit Blick auf das kristallklare Wasser genießen. In der beliebten Badebucht verbringt man gerne einen Tag und genehmigt sich am Nachmittag Kaffee und Kaiserschmarren.

Für Wanderer lohnt sich der Aufstieg auf die Sausteig-Alm am Zwölferhorn. Ungefähr auf halber Höhe des Berges befindet sich die sogenannte Sausteig-Almhütte. Auch hier kann man sich beim wundervollen Blick ins Tal an einem Kaiserschmarren erfreuen. Mit dem Muhen der Kühe im Ohr und dem Duft der Almblumen in der Nase, ist der Kaiserschmarren auf der Sausteig-Alm das Highlight des Tages. Hier erlebt man einen urigen Almsommer.

Auch auf der Postalm kann man einen herrlichen Kaiserschmarren genießen. Besonders empfehlenswert ist die historische Postalmhütte. Mitten im Grün der Almwiesen kann man sich als Wanderer herrlich entspannen und die warme Nachspeise genüsslich verzehren. Kuhglocken bimmeln in der Nähe und die urige Almhütte versprüht ihren Charme. Nach einer Wanderung am Thoralmrundweg ist die Einkehr in der historischen Postalmhütte genau das Richtige.

Für alle, die einen Spaziergang einer Wanderung vorziehen, ist das Wirtshaus zur Lore am Schwarzensee eine Empfehlung. Schlendern entlang des Schwarzensees, einen Sprung ins kühle Nass wagen und sich danach einen herrlich-fluffigen Kaiserschmarren im Wirtshaus zur Lore gönnen. Dazu empfiehlt sich ein „Verdauungsschnapserl“, eine typisch österreichische Tradition. Der schattige Gastgarten lädt zum Verweilen ein, während man den Spaziergängern zusehen kann.